Blogbuch 1

Ab heute, 12.01.2021, werde ich Euch regelmäßig darüber in Kenntnis setzen, wie es hier so läuft. Das heißt genauer, wie geht es mit der Selbständigkeit voran, was macht das Fernstudium, wie sieht es beim Homeschooling aus, halt einfach der absolut normale Wahnsinn in einer 5-köpfigen Familie. 😉

Was soll ich schreiben? Ganz ehrlich……ich hab keinen blaßen Schimmer, wo ich anfangen soll, wo weitermachen und geschweige denn, wo ich aufhören soll. Es ist alles so total abstrus. Ich hatte genau vor einem Jahr so viele Ideen, Vorstellungen, was ich alles machen wollte. Tja, aber dann kam Corona. Keine Hausbesuche möglich. Nur über Internet war Kommunikation möglich. Guut, zu dem Zeitpunkt hatte ich nur eine Klientin, da reichte telefonieren. Aber es war trotzdem Doof, so ganz ohne soziale Kontakte. Also schlich das Frühjahr und der Frühsommer an mir vorbei. Meine Lichtblicke waren dabei mein neues Auto, unser äußerst spontane Hauskauf kurz vor unserem Familienurlaub bei Schwiegermama und natürlich eben dieser Urlaub.

Mein Flitzerchen. Hatte ich erwähnt, das Blau meine Lieblingsfarbe ist?
Familienurlaub in Meck.-Pomm

Es ging langsam auf den Herbst zu und wir waren voll im Umzugsfieber. Denn zum 01.12.20 sollte es in unser neues Haus gehen. Ging es auch. Was sich in 12,5 Jahren in einem Haus ansammeln kann, ist schon Wahnsinn. Naja, die Diakonie, das Rote Kreuz und auch der Sperrmüll haben sich gefreut. Alles lief echt reibungslos ab. Der Umzug war schneller erledigt, als ich je gedacht hätte. Und dann waren auch die Kisten schon wieder ausgepackt und selbst die Weihnachtsdeko stand am ersten Adventswochenende und das wo wir erst den Freitag vorher eingezogen sind. Wie das geklappt hat? Tja, das weiß nur Gott allein….oder so. Wo wir die Kräfte hergenommen haben, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Sie waren einfach da.

Mittlerweile haben wir uns wieder erholt. Was sollten wir auch anderes tun, wenn alles zu ist. Schon wieder! Aber eben nicht zu ändern. Klar, ich würde auch lieber mal mit den Kindern schwimmen fahren. Meinem großen Sohn schulde ich immer noch einmal Schlittschuhlaufen von vor 2 Jahren zum Geburtstag gewünscht. Als wir das jetzt vergangenen Herbst einlösen wollten, musste schon wieder alles schließen. Immer nur spazieren gehen ist auf Dauer auch soooo grotten langweilig für die Kids. Auch ich weiß nicht mehr wohin mit meiner angestauten Energie. Aber Schluß jetzt mit „MIMIMI“!!! Wir können froh sein, das wir gesund sind, uns draußen bewegen können.

Jetzt bin ich irgendwie völlig abgedriftet!

Wie sieht es jetzt aus? GENAUSO bescheiden wie vor einem Jahr. Es war alles schon ein wenig geplant von mir. Im November/Dezember konzentrier ich mich auf den Umzug und das wir im neuen Haus gut ankommen. Und ab Januar starte ich dann wieder durch mir meiner Ernährungsberatung und beende meine Fachberaterin. Pah, am A..ch hängt der Hammer! „Rien ne va plus“- Nichts geht mehr! Es ist so frustrierend. Du möchtest, kannst aber nicht. Vorträge halten vor MENSCHEN? Fehlanzeige! Nur Online möglich. Ist ja gut und schön. Und auch super das die Technik heute soweit ist. Aber ich habe gerne persönlichen Kontakt zu Menschen. LIVE! Vor mir sitzend in einem Raum, in dem ich stehe und was erzähle! Das ist mein Wunsch in den nächsten Monaten. Das man sich ohne Angst wieder treffen kann. Nicht nur draußen. Auch drinne sitzend! Naja, was solls. Motzen bringt mich nicht weiter. Dann sollte ich ja jetzt genug Zeit haben mein Fernstudium fertig zu bekommen. Hoffentlich! Bin ein kleines bisschen im Verzug. Auch da könnte ich Corona alles in die Schuhe schieben. Zumindest ein bisschen.

Und solange ich jetzt noch ausgebremst werde, muss ich wohl meine liebe Familie nerven müssen 😉

Hmm….aber ich glaube, das macht die gerade mit mir. Nein! Es ist nur der normale alltägliche Familien-Wahnsinn mit zwei Pubertieren und einem Vor-Pubertier. Also alles gut! Die ersten beiden Tage Homeschooling sind geschafft, ernste Krisen sind ausgeblieben, bis jetzt. Mal sehen wie es weitergeht. Ich werde Euch ab und an mal informieren.

Wie es sonst weitergeht, werdet ihr in regelmäßigen Abständen erfahren. Bis dahin bleibt gesund!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.