Mein Name ist Kerstin Richter, bin verheiratet und Mutter von drei Jungs.

Im September 1977 wurde ich im schönen Rheinland, genauer gesagt in Grevenboich, geboren. Das liegt ca. 50 km von Köln entfernt. Im Mai 2008 hat es uns aus beruflichen Gründen nach Meschede-Freienohl verschlagen.

Ich bin gelernte Kauffrau im Einzelhandel und habe bis zur Geburt meines ältesten Sohnes, sehr gerne hinter der Fleischtheke gearbeitet und Kunden bedient. Dann wurde mein „Hauptberuf“ Mutter und Hausfrau. Einen „Beruf“ den ich sehr gerne ausgeübt habe und auch noch weiter ausüben werde. 😉

Aber irgendwann verlangte der Kopf nach Arbeit, ihm war wohl langweilig. Also überlegt ich, was ich machen könnte. Abitur nachholen, das wäre nicht schlecht. Aber nur ein Fachabi mit Schwerpunkt Biologie, bzw. mit etwas, das medizinisch angehaucht ist. Ich liebe alles, was damit zu tun hat. Aber leide fehlte die „Praxiserfahrung“.

Gut, dann eben nicht. Durch Zufall stolperte ich über die Ernährungsberaterin. Und die Lernschwerpunkte sagten mir auch zu. Okay, gebongt!

Im Januar 2018 fing ich mit dem Fernstudium an und schloß die „Ernährungsberatung“ im Juni 2019 mit „sehr gut“ ab. Das Sahnehäubchen aber war die schriftliche Prüfung zur „Ernährungsberaterin“ im Oktober 2019. Zu meiner großen Freude, habe ich auch da mit „sehr gut“ bestanden und bin jetzt zertifizierte Ernährungsberaterin. Und jetzt, im Januar 2020, habe ich mich selbstständig gemacht und freue mich darauf, mit vielen verschiedenen Menschen, viele verschieden Wege zu gehen.

Mein Weg war auch manches Mal holprig und mühselig.

Als Kind, Jugendliche und auch Erwachsene, habe ich unter Gewichtsproblemen gelitten. Im Sommer 2016 hatte ich dann meinen „Klickmoment“ und wollte etwas ändern.Ich habe mit Walken angefangen und auch gleichzeitig auf meine Ernährung geachtet.

Oooooohhhhh, das war manches Mal echt erschreckend, was ich so gegessen habe. Das hat mich zusätzlich motiviert! Der positive Nebeneffekt: Meine Kilos fingen das purzeln an! Trug ich früher Gr 48/50, ist es heute eine 40/42 und meine liebste Bewegung ist der Walklauf. Ein tolles Wort. 😉 Heißt bei mir: Berg hoch wird gewalkt und Berg ab wird gelaufen. So können wir hier im Sauerland manch Berge bezwingen. 😉

Meine Gesundheit war auch nicht die Beste und könnte besser sein. Bluthochdruck seit 25 Jahren, Schilddrüsenunterfunktion und Diabetes Typ 2 sind eine blöde Kombination, aber gut händelbar.

Was ich damit sagen will?

Alles ist möglich, wenn mann es will.

Ich habe diesen Weg allein gefunden, weil es nicht anders ging

Sie müssen das nicht. Ich möchte Ihnen helfen, eben weil ich weiß, wie schwer es sein kann.

Lassen Sie mich ihr Licht am Ende des Tunnels sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.